Schutz von gefährdeten Personen

Für die meisten Menschen bedeutet Spielen eine interessante, abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung. Während die meisten Menschen zum Spaß und im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten spielen, steht der krankhafte Spieler unter konstantem Spielzwang. Dieses Verhalten führt meist zu finanziellen und familiären Problemen. Um dieses Problem im Auge zu behalten, setzen wir ein System ein, um das Spielverhalten zu überwachen und erste Anzeichen eines Spielproblems zu erkennen. Um Dein persönliches Risiko herabzusetzen, ist es wichtig, sich der potenziellen Gefahren bewusst zu sein und folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Spielen sollte als Unterhaltung verstanden werden und nicht als Gelderwerb.
  • Setze Dir vor dem Spielen ein Zeit- und Geldlimit.
  • Spiele nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Medikamenten.
  • Spiele nicht, wenn Du Dich deprimiert oder traurig fühlst.
  • Wenn Du eine Spielpause benötigst, kannst Du unsere Selbstausschluss- oder Spielpause-Optionen benutzen.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.